NRW.URBAN bei der Polis Convention 2024 (2024)

Polis Convention 2024 am 24. und 25. April in Düsseldorf

Werte schaffen mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen: Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand NRW!

Das Ministerium für Heimat Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes-Nordrhein-Westfalen heißt Sie 2024 wiederauf der Messe Polis Convention willkommen – dem Branchenevent, das alle Akteure zusammenbringt, die Städte und Gemeinden in lebenswerte Räume verwandeln. NRW.URBAN übernimmt dabei die Koordination von Stand und Programm. Dieses Jahr gibt es jedoch eine Neuerung: Wir begrüßen am Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen diesmal nicht nur die NRW.BANK, den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) und den AAV Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung, sondern auch zum ersten Mal die Architektenkammer NRW.

Seien Sie unser Gast am Messestand C05.1

Gemeinsam möchten wir mit Ihnen über die nachhaltige Umbaukultur in Nordrhein-Westfalen ebenso diskutieren wie über die zukunftsweisenden Strukturwandel-Entwicklungen im Rheinischen Revier und Möglichkeiten der Städtebau- und Wohnbauförderung. An unserem Stand erwarten Sie zu diesen und weiteren Themen interessante Podiumsdiskussionen und Impulsvorträge sowie die Möglichkeit, sich mit uns und den Standpartnern zu vernetzen. NRW.URBAN steht Ihnen darüber hinaus vor Ort auch gerne bei allen Aufgaben einer nachhaltigen Flächen-, Bauland- und Stadtentwicklung beratend zur Verfügung.

Eröffnungstalk „Nordrhein-Westfalen im Wandel: Vernetzt denken, lebenswert bauen – Innovation, Vielfalt und Nachhaltigkeit“

Unsere Zeit ist geprägt von stetigem Wandel – bekannt und unbekannt. Während wir uns mit bekannten Herausforderungen in der Stadt- und Projektentwicklung auseinandersetzen, erfordern neue, gesamtgesellschaftliche Aufgaben einen interdisziplinären und innovativen Ansatz. Die Vielfalt unserer Städte und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner verlangt von uns, flexibel und offen für lebenslanges Lernen zu sein. Dies reflektiert das Motto der diesjährigen Polis Convention: Alles bleibt…anders.

Freuen Sie sich am 24. April 2024 um 10.15 Uhr auf unseren Standeröffnungs-Talk mit:

  • Staatssekretär Daniel Sieveke, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes NRW
  • Henk Brockmeyer, Geschäftsführer NRW.URBAN
  • Claudia Hillenherms, Vorstand NRW.BANK
  • Gabriele Willems, Geschäftsführung BLB NRW
  • Dr. Roland Arnz, Geschäftsführer AAV
  • Professor Dipl.-Ing. Rolf-Egon Westerheide, Architektenkammer NRW

Einladung zur Talkrunde „Flächenaktivierung = Können x Wollen / Müssen“

Die Zukunft wird im Bestand gebaut: Unsere Städte existieren bereits, noch bebaubare Flächenreserven werden knapp, Flächenaktivierung wird zunehmend zum „Muss“ bei der Suche nach kommunalem Gestaltungs- und Entwicklungsspielräumen. Das Ziel des Netto-Null-Flächenneuverbrauchs eint die europäischen Nachbarn Deutschland und Österreich.

Unsere Gesprächsrunde „Flächenaktivierung = Können x Wollen / Müssen“ am 24. April 2024 um 14.30 Uhr am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen will Impulse zu einer öffentlich-privaten Daueraufgabe im nordrhein-westfälischen und niederösterreichischen Erfahrungsaustausch setzen. Dazu sprechen wir darüber, wie Förderprogramme effiziente Flächenaktivierung in beiden Ländern ermöglichen und Kommunen gezielt unterstützen.

Freuen Sie sich auf:

  • Andreas Kirisits von der niederösterreichischen Wirtschaftsagentur Ecoplus
  • Doris Kern, Referatsleiterin Kommunale Baulandmobilisierung und Landesinitiative Bau.Land.Leben beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Heike Jährling, Referatsleiterin Wirtschafts- und Siedlungsentwicklung, Verkehr, Netzausbau und Raumbeobachtung beim Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie
  • Henk Brockmeyer, Geschäftsführer bei NRW.URBAN und
  • Moderatorin Angela Wegener

Einladung zur Expertenberatung Städtebau- und Wohnraumförderung 2024

In Nordrhein-Westfalen stehen die Weichen für die Zukunft der städtischen Entwicklung und des bezahlbaren Wohnraums neu. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstreicht mit zwei Schlüsselprogrammen – der Städtebau- und der Wohnraumförderung – das starke Engagement für lebenswerte, inklusive und umweltfreundliche Gemeinden. Wir laden Sie als kommunale Entscheidungsträgerinnen und -träger ein, sich über die Neuerungen zu informieren.

  • Ort: Gemeinschaftstand Nordrhein-Westfalen, C 05.1
  • Zeit: 25. April 2024, 10-12 Uhr

Fachleute des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung NRW und der NRW.BANK stehen bereit, um tiefgehende Einblicke in die Programme zu geben und Fragen zu beantworten. Dieses Forum bietet eine einzigartige Gelegenheit, direkt von den Experten zu lernen und wertvolle Informationen für die Umsetzung der Förderinitiativen zu sammeln. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an diesem Austausch zu beteiligen und gemeinsam an der Gestaltung der Zukunft unserer urbanen Räume zu arbeiten.

Die Städtebauförderung stellt sich dabei als Wegbereiterin für die Städte und Gemeinden von morgen dar. Sie verspricht nicht nur eine Vereinfachung und Flexibilisierung der Förderprozesse in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen, sondern auch mit der Berücksichtigung von Baukostensteigerungen und der Einrichtung eines kommunalen Entwicklungsfonds innovative neue Instrumente. Dieser strategische Schachzug ermöglicht es, städtebauliche Herausforderungen proaktiv anzugehen, indem Grundstücke und Gebäude zielgerichtet für die Stadtentwicklung erworben und genutzt werden können. In allen Städtebaufördergebieten werden Klimamaßnahmen umgesetzt. Insbesondere Maßnahmen zur Energiebedarfsreduktion, aber auch für die blauen und grünen Strukturen für eine stärkere Resilienz stehen im Fokus der Förderung.

Parallel dazu hebt das Wohnraumförderprogramm 2024 seine Ziele hervor, den Zugang zu bezahlbarem und nachhaltigem Wohnraum zu erleichtern. Mit einem beachtlichen Fördervolumen und einer Anpassung der Bewilligungsmieten stellt sich das Programm den steigenden Baukosten entgegen. Auch die Umnutzung von Nichtwohngebäuden ist in den Fokus gerückt, und durch die Förderung zirkulärer Bauweisen und die Suche nach innovativen Bauvorhaben bleibt Nordrhein-Westfalen ein Vorreiter in der Schaffung zukunftsfähiger Wohnlösungen.

Weitere Informationen:

Julia Johrden, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen

Emin Kanli, NRW.Bank

NRW.URBAN bei der Polis Convention 2024 (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Fr. Dewey Fisher

Last Updated:

Views: 6247

Rating: 4.1 / 5 (62 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Fr. Dewey Fisher

Birthday: 1993-03-26

Address: 917 Hyun Views, Rogahnmouth, KY 91013-8827

Phone: +5938540192553

Job: Administration Developer

Hobby: Embroidery, Horseback riding, Juggling, Urban exploration, Skiing, Cycling, Handball

Introduction: My name is Fr. Dewey Fisher, I am a powerful, open, faithful, combative, spotless, faithful, fair person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.